Freitag, 10. April 2015

Planet Basketball 2

Planet Basketball 2

"1997. Der Gewinn der Europameisterschaft 1993 in München ist in Deutschland weitgehend verblasst."

Verlag: Basketballnerds - 512 Seiten - ISBN: 9783000488153 - Veröffentlichung: März 2015 

Klappentext

Nach dem Erstlingswerk "Planet Basketball" tauchen André Voigt und Jan Hieronimi - beide langjährige Basketballjournalisten und Begründer des Magazins "Five" - nun mit dem Nachfolger "Planet Basketball 2" noch tiefer hinab in das kollektive Archiv der Basketball-Community.
Auf 512 Seiten feiert ihr zweites Buch große Legenden, heimliche Superhelden, deutsche Medaillengewinner, Zauberpässe, Gamewinner und Meisterschaften.
"Planet Basketball 2" erzählt von Chamberlain, Russel, Baylor, von Nash, Duncan, Durant, von Riley, Knight, Manigault und Hook sowie nicht zuletzt von der Reise von Dirk Nowitzki und der deutschen Nationalmannschaft, vom Nobody zu Silber bei der Basketball-EM 2005.

Meine Meinung

Endlich hat das Warten ein Ende. Vier lange Jahre hat es gedauert, bis der zweite Teil der Basketballnerd-Trilogie herauskommt. 
In den vier Jahren hat sich einiges am Erscheinungsbild des Buchs getan. Von "Planet Basketball" habe ich die erste Auflage. Noch auf dünnem Papier gedruckt und ohne Klappentext. Stattdessen mit D-Rose und Adidas Werbung auf der Rückseite.
"Planet Basketball 2" kommt da schon deutlich professioneller daher: dickeres Papier, Klappentext und vor allem standesgemäß mit einem orangefarbenem Einband. So viel zu den Äußerlichkeiten. Wichtig ist ja bekanntlich in erster Linie der Inhalt, wobei ich das Cover natürlich noch loben muss. Das Cover ist eins der coolsten, die ich kenne und gespickt mit Anspielungen auf diverse Geschichten aus vielen, vielen Jahren Basketball.
Aber nun zum Inhalt. Ich habe mir eigentlich vorgenommen, das Buch von Anfang bis Ende durchzulesen. Also von Seite 1 an in der richtigen Reihenfolge. Kein Überspringen von Kapiteln und anschließendes Zurückblättern, sondern wie einen Roman. Diesen Vorsatz habe ich allerdings direkt wieder über Bord geworfen, als mir im Inhaltsverzeichnis die Kapitel "Jason Williams", "Jason Kidd", "Phoenix Suns" oder "AND1" ins Auge fielen. Meine Jugendhelden. Ich konnte nicht anders und habe natürlich mit den Herzensangelegenheiten angefangen, bevor es zum weiteren Inhalt ging.
Inhaltlich ist hervorzuheben, dass die meisten Texte Zusammenschnitte aus früheren Artikeln aus der Five sind. Genau wie im Vorgänger "Planet Basketball". "Zusammenschnitte" klingt jetzt vielleicht eher negativ, ist es aber ganz und gar nicht. Zum einen werden die hieraus entstandenen Texte mit aufschlussreichen Einleitungen und Resümees abgerundet und zum anderen sind die Texte in passende Themenbereiche wie "Gründerväter" oder "Favoriten" unterteilt. Das macht "Planet Basketball 2", besonders in Verbindung mit dem ersten Teil, zu einer wahren Enzyklopädie des Basketballs. Alle wichtigen Spieler oder Teams, die in Teil 1 keinen Platz mehr gefunden haben, werden hier nun in die gedruckte Hall of Fame aufgenommen. Ich freue mich jetzt schon darauf, mir in 10 Jahren die Bücher erneut durchzulesen und zu denken "Wow, was aus Spieler X,Y noch geworden ist" oder "WTF, wie konnte das nur passieren??". 


"Auch wenn bis Redaktionsschluss kein Deal zustande kam, bis zum faktischen Umzug der Franchise nach Brooklyn kann viel passieren. New block for the Kidd? New Jersey oder new jersey? Tatsache ist - die Zukunft von Jason Kidd in New Jersey ist so klar wie die New Yorker Morgenluft." 

Außerdem ist das Buch ein perfekter Einstieg für alle, die entweder noch nie eine Five gelesen haben oder noch nicht seit dem Anfang dabei sind. 
Gänzlich neu und der ganze Stolz von André Voigt sind die ersten knapp 50 Seiten: "Die Nowe Jahre" über die Karriere von Dirk Nowitzki in der Nationalmannschaft. Hier kommen Trainer und ehemalige Mitspieler zu Wort. Wirklich sehr gelungen und ich frage mich immer noch, warum Ademola den Türkoglu nicht foult. Flashback in meine Jugend vor dem alten Röhrenfernseher. Auch Ademola Okulaja kommt zu Wort und erzählt die Geschichte aus seiner Sicht.

Fazit

Auch Teil 2 hat mich geflasht wie Dwyane Wade und mit auf eine Zeitreise in die Basketballvergangenheit mitgenommen. Ganz ohne DeLorean.
Wieder ein Pflichtkauf für jeden Basketballfan, 'nuff said.



Besten Dunk an Dré und Jan!!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen