Montag, 25. November 2013

Der Zombie Survival Guide  

"Die Toten sind unter uns. Zombies, Ghule - ganz gleich mit welchem Etikett man sie versieht -, diese Somnambulen sind die größte Bedrohung für die Menschheit, abgesehen von der Menschheit selbst."
 

Verlag: Goldmann - 315 Seiten - ISBN: 3442458099 - Veröffentlichung: 18. Oktober 2010 - Originaltitel: The Zombie Survival Guide: Complete Protection from the Living Dead

Klappentext

Der Zombie Survival Guide ist der Schlüssel zur erfolgreichen Abwehr von Untoten, die eine ständige Bedrohung für den Menschen darstellen. Mittels hilfreicher Illustrationen und umfassender Informationen deckt dieser Überlebensführer das ganze Spektrum möglicher Angriffs- und Abwehrtechniken ab. Er gibt Ratschläge zu zombiesicherem Wohnen, erläutert Physiologie und typische Verhaltensmuster von Zombies und beschreibt die wichtigsten Utensilien im Kampf gegen diese hinterhältigen Gegner.

Meine Meinung

Normalerweise lese ich Bücher zu Ende, bevor ich mir ein Urteil bilden möchte. Und wenn es noch so lange dauert und noch so ein großer Krampf ist. Nicht Kampf, sondern Krampf. Mit "r". Das ziehe ich in der Hoffnung durch, dass ein überragendes Ende, den Rest, also eigentlich den Beginn, des Buches noch irgendwie raus haut. 
Diese Regel gilt bei Romanen. Hier handelt es sich ja aber nicht um einen solchen, sondern um einen Überlebensratgeber. Meine Meinung und Bewertung bezieht sich also nun auf die ersten 150 Seiten, also knapp die Hälfte.

Bevor ihr euch das Buch kauft, stellt für euch selbst klar, ob ihr das Buch tatsächlich als Überlebensratgeber für den Kampf gegen die Untoten nutzen wollt oder ob ihr euch von einer Parodie unterhalten lassen möchtet.
Fertig? Entschieden? Apokalypse oder Lachen?
Okay, als Survivalratgeber bekommt das Buch von mir 4 Eselsohren. Ich habe mich bisher nicht sonderlich mit solchen Büchern beschäftigt, aber für mich ist das ein gelungener Ratgeber für einen möglichen Angriff durch Zombies. Der einzige Wermutstropfen sind die fehlenden delikaten Survival-Menüs, die man fast den ganzen Tag auf DMAX bewundern kann. Welche Leckereien kann ich mit Insekt X und diesem und jenem Zweig, Blatt, Beere zaubern? Das fehlt mir hier. Klar, es gibt eine gewisse Zeit lang Supermärkte, aber wenn man mal länger im Wald unterwegs ist, könnte es nicht schaden. Merke: 4 Ohren für den Überlebensratgeber.

(Zwischen-)Fazit

ABER, da ich nicht davon ausgehe, dass zu meinen Lebzeiten (danach? neeeee...!) eine Zombievirus-Epidemie ausbricht, bekommt das Buch von mir nur 2 Eselsohren. Vorerst.
Es soll eine Parodie sein. Parodien sollen unterhalten. Über Parodien lacht man oder man schmunzelt zumindest. Das sind jedenfalls meine Ansprüche und ich habe mich auf ein leichtes, witziges Buch gefreut. Grade nach 3 ekelerregenden Staffeln von "The Waliking Dead"-Horrorszenarien. Aber das Buch ist einfach nicht witzig. Es ist ermüdend. Ich habe bis jetzt zweimal geschmunzelt (auf 150 Seiten). 
Was mir noch negativ aufgefallen ist, sind die ganzen Wiederholungen und lange Themengebiete, die völlig unnütz sind. Und schon gar nicht witzig. Es werden zum Beispiel diverse Waffen für den möglichen Kampf beschrieben. Oft mit dem Fazit, dass die Waffe kaum zu beschaffen sei oder dass der Umgang mit der Waffe zu kompliziert für Laien sei. Was soll das? Das ist nicht lustig.
Oftmals fühlte ich mich an ein wissenschaftliches Buch erinnert. Das hat mir sogar gefallen und wurde von passenden Skizzen unterlegt. Aber daraus hat Max Brooks einfach nichts gemacht. 
Was muss nun passieren, damit das Buch in den kommenden Wochen, in denen ich es auf jeden Fall zu Ende lesen werde, mehr als 2 Eselsohren bekommt?
1. Es muss anfangen mich zu amüsieren.
oder
2. Eine Apokalypse der lebenden Toten bricht über uns alle herein und ich kann das Buch als Ratgeber nutzen und das Überleben einer Mitmenschen sichern.
Sollte eine der beiden Dinge passieren, so bin ich gerne bereit, den Guide aufzuwerten. Aber jetzt brauche ich erstmal wieder ein "richtiges" Buch.




Kommentare:

  1. Auch wenn das Buch leider nicht so lustig ist, hat mich dein Beitrag köstlich amüsiert :) Ich kann immer noch nicht aufhören zu schmunzeln!!!

    AntwortenLöschen