Sonntag, 25. Mai 2014

Tödliche Wut  

"Becca hatte schon als Kind gewusst, dass ihr Leben einmal tragisch enden würde."

Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag - 346 Seiten - ISBN: 3596196124 - Veröffentlichung: 22. Juli 2013 - Originaltitel: Gone missing - 4. Teil der Kate-Burkholder-Reihe

Klappentext

Du hättest dich wehren müssen. Du hättest mehr beten sollen. Jetzt ist dein Schicksal besiegelt.
Drei verschwundene Personen. Weiblich. Teenager. Amisch. Es gibt keinen Verdächtigen, kein Motiv, keine Leiche - Noch nicht!

Meine Meinung

Nachdem der letzte Teil der Kate-Burkholder-Reihe "Wenn die Nacht verstummt" mich ziemlich enttäuscht hat, muss ich zugeben, dass ich diesen Teil nun nur gelesen habe, weil ich ihn bereits auf meinem Bücherstapel liegen hatte. 
Aber meine Hoffnung, dass der letzte Teil nur eine Art "Übergangs-Teil" war, hat sich bestätigt; dieser Teil ist wieder viel, viel besser. Zwar plätschert die Story auf den ersten knapp 200 Seiten so vor sich hin, Mädchen verschwinden, Verdächtige tauchen auf, aber dann geht es richtig los: in der zweiten Buchhälfte geht es rasant Schlag auf Schlag und ich hatte gar keine Zeit um Luft zu holen, geschweige denn um das Buch aus der Hand zu legen. Wieder mal verschwinden im mittlerweile typischen Linda-Castillo-Style bis auf den Hauptverdächtigen alle Verdächtigen mir nichts, dir nichts von der Bildfläche wie vorher die amishen Mädchen, aber spätestens der starke Showdown entschädigt dafür. 

Fazit

Was sollte "Wenn die Nacht verstummt"? Spart euch diesen lahmen dritten Teil der Reihe und  geht direkt zu "Tödliche Wut" über. In diesem Teil geht wieder die Post ab und die Fingernägel werden in Mitleidenschaft gezogen. Und: auch die Charaktere entwickeln sich endlich weiter.



Wem "Tödliche Wut" gefällt, dem gefällt auch "Blutige Stille" aus der Kate-Burkholder-Reihe, sowie jeder andere Thriller, den ich mit mindestens 4 Eselsohren bewertet habe ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen