Montag, 2. November 2015

Halloween


Unter dem Motto "Hellcome Home" habe ich an Halloween eine Überraschungsparty für meine Freundin geschmissen. Sie hat zwei Monate in London studiert und ist pünktlich zu Halloween zurückgekehrt.


Ihr findet die Rezepte zu meinem leckersten Triple-Choc-Kuchen und meiner Lieblingskürbissuppe. Und natürlich einige Bilder.
Viel Spaß und guten Appetit.

Auf dem Bild ist die Suppe noch nicht püriert und das ganze Gemüse musste noch weich kochen. 
Ich habe für die Party 8l gemacht, das Rezept ist für 4 Personen: 

Zutaten: 800g Kürbisfleisch vom Hokkaidokürbis, 600g Möhren, 1 Zwiebel, 1 Stück Ingwer, 2 EL Butter, 1l Gemüsebrühe, 400ml Kokosmilch, Salz & Pfeffer, 1 gepresste Zitrone   

1. Kürbis, Möhren, Zwiebel und Ingwer in Butter andünsten. 
2. Mit Brühe aufgießen und 15 Minuten weich kochen. 
3. Alles fein pürieren. 
4. Kokosmilch unterrühren. 
5. Mit Salz & Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Das gute Gehirn zum Nachtisch - gar nicht schwer und sehr lecker. Einfach die entsprechende Form besorgen, z.B. bei einem großen Internethändler, und Vanillepudding mit Lebensmittelfarbe dazu.

Zutaten: 200g Zartbitterschokolade, 200g Vollmilchschokolade, 200ml Cremefine (Ersatzsahne), 125g Butter, 125g Zucker, 125g Mehl, 50g weiße Schokolade, 50g Kakaopulver, 2 Eier

1. 50g Weiße- und 125g Vollmilchschokolade hacken.
2. Eier schaumig schlagen, Zucker dazu.
3. Ofen 180°C Umluft vorwärmen
4. 125g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und dann Butter dazugeben und verrühren bis alles flüssig ist.
5. Mehl und Kakaopulver mit 125ml Cremefine verrühren, Eiermasse unterrühren, flüssige Schokolade drunter, gehackte Schokostücke drunter heben.
6. 25 Minuten in den Ofen.
7. Abkühlen lassen.
8. Glasur (nicht die Kürbisglasur von Halloween):
75g Vollmilchschokolade mit 75ml Cremefine im Wasserbad schmelzen und über den abgekühlten Kuchen kippen. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen