Sonntag, 16. August 2015

Elizabeth Gilbert - Eat Pray Love


"Wenn man durch Indien reist - und vor allem, wenn man heilige Stätten und Ashrams besucht -, sieht man eine Menge Leute mit Perlen um den Hals."


Verlag: Berliner Taschebuch Verlag - 479 Seiten - ISBN: 3833309403 - Veröffentlichung: August 2007 - Originaltitel: Eat, Pray, Love

Klappentext

Elizabeth beschließt, ganz von vorne anzufangen. Sie lässt New York hinter sich und tritt die Reise ihres Lebens an: Dolce Vita in Italien, Meditationslehre in einem indischem Ashram und schließlich glückliche Balance zwischen innerem und äußerem Glück auf Bali. Der ehrliche und bewegende Erfahrungsbericht von Elizabeth Gilbert ist ein preisgekrönter, internationaler Bestseller.

Meine Meinung

Eins vorweg: das Buch ist tausendfach besser als der Film! Ich habe zuerst das Buch gelesen und dann mit großer Vorfreude den Film geguckt und musste traurig feststellen, dass die Verfilmung leider nicht geglückt ist. Deshalb gibt es auch an dieser Stelle keinen Trailer!

Das Buch hingegen ist ein wahrer Schatz! Ich habe es auf meiner letzten Reise durch Thailand gelesen und bin immer noch begeistert. Man möchte gleich nach dem Buch die Reise von Elizabeth am eigenem Leib erleben. 4 Monate Rom, 4 Monate Indien und 4 Monate Bali. Ein Traum! Das Buch hat viele von meinen lang ersehnten Wünschen verstärkt. Italienisch lernen, eine Phytotherapie-Ausbildung, Thanksgiving feiern, eine Zeit in einem Ashram leben und Yoga auf Bali. Ich habe wirklich, wozu das Buch wahrscheinlich beigetragen hat, letze Woche an einem großartigen 7-tägigen Meditationskurs teilgenommen. 
Auch wenn ich gerade zum Glück in keiner Lebenskrise stecke, kann ich mir gut vorstellen, dass das Buch in einer solchen Zeit eine kleine Hilfe wäre. Die Geschichte ist nämlich auch eine Geschichte "von ganz unten nach ganz oben". 
In dem Buch stecken außerdem tausende kleine Weisheiten von Menschen, denen Elizabeth auf ihrer Reise begegnen:

"Ich kenne Kur für gebrochen Herz => viel Vitamin E, viel Schlafen, viel Wasser trinken, an Ort weit weg von Geliebte reisen, meditieren und lernen, dass genau so ist Schicksal."

"Warum Sie gucken immer so ernst bei Yoga? Mit ernste Gesicht man vertreibt gute Energie. Für Meditation man muss nur lächeln. Lächeln mit Gesicht, lächeln mit Kopf und gute Energie vertreibt schmutzige Energie. Sogar lächeln mit Leber. Nur sitzen und lächeln. Wenn du zu ernst, du machst dich krank. Aber mit Lächeln du rufst gute Energie."

Zudem findet man viele gute Reisetipps, die ich mir direkt in meinem Reisenotizbuch geschrieben habe:
1. Syrakus auf Sizilien
2. L'Antica Pizzeria da Michele in Neapel
3. Ubub auf Bali

Ich könnte wirklich noch stundenlang weiter erzählen, aber möchte so gerne, dass ihr das Buch lest! Es lohnt sich sehr!

Fazit

"Eat Pray Love" ist der perfekte Reisebegleiter. Und noch so viel mehr!



Verfasst von: Happydays_of_Milena

Beste Pizzeria Italiens: www.damichele.net

Schöne Meditationsanleitung:

und 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen