Sonntag, 2. August 2015

Erdnuss-Schoko-Crunch 


Für alle, die sich ständig vornehmen, weniger Schokolade oder grundsätzlich weniger Süßigkeiten zu vertilgen: "Erdnuss-Schoko-Crunch Bällchen". Hier hinter verbirgt sich nichts anderes, als vegane Pralinen.
Und es wirkt. Immer wenn mein Bauch in den letzten Tagen nach Schokolade gebettelt hat, hat mein Kopf ihm zur Beruhigung ein Bällchen gegeben und dann war Ruhe. Die Pralinen sind sehr mächtig und stillen jedes Verlangen nach Zucker. Ganz ohne Zucker!!

Was ihr braucht:
270g Erdnussmus (am besten crunchy, das aber grundsätzlich ausverkauft ist)
80g Agavendicksaft
20g Bio-Kakao
20g gepopptes Amaranth
1 Messerspitze gemahlene Vanille

Die Zubereitung geht richtig fix:
Erdnussmus, Agavendicksaft, Kakao und Vanille einfach in einer Schüssel zur einer glatten Masse verrühren. Anschließend Amaranth unterheben und die Masse zu kleinen (oder größeren) Kügelchen formen, ab in den Kühlschrank. 
Nach ca. einer Stunde sind die Kügelchen fest genug, um vernascht zu werden.

(Die Zutaten könnt ihr alle bei DM kaufen)

Dieses und weitere Rezepte findet ihr im Buch "Vegan for fit" von Attila Hildmann. Gefühlt habe ich fast alles zubereitet und alles war extrem lecker. Dazu gibt es Trainingsplan, 30TageChallenge und jede Menge Infos zur veganen, zuckerfreien, Ernährung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen